STADTENTWICKLUNG

WACKERSDORF

Herzlich Willkommen

auf der Projektinformationsseite zur Stadtentwicklung Wackersdorf. Diese Internetseite dokumentiert die Stadtentwicklung (aktuelle und abgeschlossene Projekte) in Wackersdorf, zeigt die sichtbaren Veränderungen in der Gemeinde und lädt die Öffentlichkeit ein, sich aktiv zu beteiligen. Der Fokus ist dabei auf das Sanierungsgebiet gerichtet.

Die Gemeinde Wackersdorf wurde im Jahr 2017 mit der Erstellung eines ISEKs in die Städtebauförderung aufgenommen und befindet sich zwischenzeitlich mit ersten baulichen Impulsprojekten in der Umsetzung.

In Folge des ISEK wurden in Abstimmung mit der Regierung der Oberpfalz auch weite Teile der Kerngemeinde zum Sanierungsgebiet erklärt (ca. 57 ha, ca. 300 Anwesen).

Aktuelles

Das Sanierungsgebiet

Für die Neugestaltung der Ortsmitte hat die Gemeinde Wackersdorf in Folge des ISEKs ein Sanierungsgebiet ausgewiesen. Insgesamt umfasst das Gebiet mit ca. 57 ha und ca. 300 Anwesen das „ursprüngliche Wackersdorf“.

Die Sanierungssatzung finden Sie hier.

Innerhalb des Sanierungsgebietes hat jeder die Möglichkeit, Sanierungsmaßnahmen steuerlich abzuschreiben und damit Herstellungskosten für bestimmte Maßnahmen abzusetzen.

Grundlagen bilden die Paragraphen 7h, 10f und 11a des Einkommenssteuergesetzes. Wichtig hierbei ist es vor dem Beginn einer Sanierungsmaßnahme eine sogenannte Modenisierungsvereinbarung mit der Kommune abzuschließen.

 

Integriertes
Stadtentwicklungskonzept

Mit der Erstellung des integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) wurde die Gemeinde Wackersdorf im Jahr 2017 in die Städtebauförderung aufgenommen und befindet sich zwischenzeitlich mit ersten baulichen Projekten in der Umsetzung.

Das ISEK für die Gemeinde Wackersdorf versteht sich als Strategiekonzept für zukünftige räumliche Entwicklungen und präsentiert in seiner fertigen Fassung nun Leitlinien. Gleichzeitig ist das ISEK Voraussetzung, um zukünftig finanzielle Unterstützung für Baumaßnahmen aus der Städtebauförderung von Bund und Land zu erhalten.

Das ISEK wurde in intensiver Zusammenarbeit der Verwaltung zusammen mit dem SIREG Institut und RSP Architekten und Stadtplaner erarbeitet und enthält Zielvorstellungen und Aussagen für die zukünftige gemeindliche Entwicklung des Kernortes Wackersdorf.

Im Rahmen des ISEKs wurden verschiedene besonders relevante Handlungsfelder (Identität/Image, Siedlungsentwicklung, Schaffen einer identitätsstiftenden Ortsmitte, Naherholung/Freizeit, Kultur und Bildung, Verkehrserschließung, Grundversorgung, Soziales, Grünordnung. Verkehr, Einzelhandel, Bildung, Grün- und Freiflächen…) ausgearbeitet, die Grundlage für anstehende Aufgaben und Themen darstellen.

Aktuelle Projekte

Erstellung Bebauungsplan

Im Zuge der Erstellung des ISEKs wurden verschiedene Maßnahmen vorgeschlagen, um die anzustrebende (städte-)bauliche Identität zu erreichen.

Ein Baustein aus dem ISEK ist die „Aufstellung eines Sanierungsbebauungsplan für den Ortsinnenbereich“.

Anhand der Aufstellung sollen durch bauplanungs- und bauordnungsrechtliche Festsetzungen sowohl die bergbauliche Struktur als auch die Nachverdichtung in der Ortsmitte gesteuert werden. Den Umgriff des Bebauungsplans finden Sie >> hier

 

Ziel der Festsetzungen ist die Anpassung der Gebäude an aktuelle Wohnbedürfnisse bei gleichzeitiger Verbesserung der städtebaulichen Identität.

Aus dem Bebauungsplan gehen Lösungsansätze hervor, wie bei veränderten Wohnflächenansprüchen Gebäude so verändert werden können, dass die ursprünglichen und typischen Gebäudeproportionen bewahrt und/oder wiederhergestellt werden.

Der Bebauungsplan wurde in der Sitzung vom 21.10.2020 vom Gemeinderat beschlossen und befindet sich derzeit noch in Aufstellung. Über die weiteren Entwicklungen informieren wir Sie hier und natürlich unter www.vg-wackersdorf.de

Erarbeitung Kommunales Förderprogramm

Das Ziel eines Kommunalen Förderprogrammes ist es, zukünftige Fehlentwicklungen zu vermeiden und gesunde Strukturen in den Wohngebieten zu erhalten. Zudem sollen mit dem Kommunalen Förderprogramm Anreize für Sanierungsmaßnahmen geschaffen werden.

Derzeit wird mit der DSK, dem Sanierungsträger der Gemeinde, ein Vorschlag des Kommunalen Förderprogramms entwickelt, der anschließend mit der Regierung der Oberpfalz abgestimmt wird. Dieser wird sich vor allem am ISEK-Ziel der Städtebaulichen Identität orientieren.

 

Folgende Ansätze sollen dabei die Grundlage für das Kommunale Förderprogramm bilden:

 

  • Förderung der energetischen Sanierung, um die Anfordernisse an modernen Wohnverhältnissen zu erfüllen.
  • Förderung von Barrierefreiheit, um das Alt werden in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Hierzu ist der Umbau von Eingangsbereichen denkbar sowie die barrierefreie Erschließung der Obergeschosse.
  • Förderung der Neu-Aufteilung von Wohnraum (um das Wohnen unterschiedlicher Generationen unter einem Dach in abgeschlossenen Wohnungen zu ermöglichen).
  • Förderung des Umbaus von Geschäfts-/Ladenräumen zu Wohnraum (wobei wenig Bedarf in Wackersdorf)
  • Förderung der Grünentwicklung z.B. zur Entsiegelung von Hofflächen, Vorplätzen oder Steingärten

Kontakt

Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft Wackersdorf

Marktplatz 1 
92442 Wackersdorf

vertreten durch 
Elke Mandl-Kimmer 

Telefon: 09431/7436-421
E-Mail: elke.mandl-kimmer@wackersdorf.de

Sanierungsträger der Gemeinde Wackersdorf

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH

Ötterichweg 7
90411 Nürnberg

Telefon 0911/960468-15
E-Mail: dina.michel@dsk-gmbh.de